HX35 Editor

Erfahrungen und allgemeine Fragen zum HX3.5-Board und zum HX3.5 Editor

Moderator: happyfreddy

TattooHannes
Beiträge: 19
Registriert: 22. Jul 2021, 10:22
Kontaktdaten:

HX35 Editor

Beitrag von TattooHannes »

Hallo zusammen,
Jetzt sitz ich vor meinem Rechner und bin tatsächlich ein wenig überwältigt vom Editor :D Nachdem ich die Installation nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt hab, komm ich jetzt nicht mehr weiter.
Zur info:
Hammond A100 Manuale mit dazugehörigen Drawbars und Schaltern in einem Bertram Gehäuse
2 scan 61 inline Platinen
12-2 Preset Platine für die invertierten einrastenden preset Tasten
Control panel am selben Anschluss
3 dbx9 1 dbx12 1ptx4 (für drawbars,master volume,tube amp gain,tone control und für den 4. poti fällt mit noch was ein)
HX3 mk5 board mit extension board und leslie Anschluss
Keyboardpartner vibrato drehschalter
5v Netzteil von Keyboardpartner

Ich habe hinbekommen dass sich der Rechner mit dem Board verbindet nach dem Firmware Update.Dafür musste ich erst die analog Eingänge auf Pl22 abschalten und die Drawbar Eingänge auf den Mpx bus schalten…soweit so gut. Drawbars zeigen Funktion im Editor allerdings nicht unabhängig voneinander sonder immer nur jeweils beide Sätze für unter und obermanual.
Die schalter für Perc und Vibrato hab ich an PL 25 aber ich kann nicht von Button auf Switch wechseln und ich finde auch nach mehrmaligem durchlesen verschiedenster Gebrauchsanweisungen nicht den Parameter der für die einrastenden Presettasten zuständig ist.
Außerdem ist mir nicht klar ob ich nach dem Firmware update noch die scandriver 61 installieren muss und wie testen kann ob die Manuale funktionieren.

Ihr seht …viele Baustellen :D aber ich bin trotzdem optimistisch da ich bisher in diesem forum wirklich zu allen meinen Fragen Antworten gefunden habe oder jemand (in der Hauptsache HappyFreddy) mich in die richtige Richtung geschubst hat…Danke dafür

Gruß Hannes
TattooHannes
Beiträge: 19
Registriert: 22. Jul 2021, 10:22
Kontaktdaten:

Re: HX35 Editor

Beitrag von TattooHannes »

Update
Die Schalter für Perc und Vibrato sowie die Lesliesteuerung funktionieren jetzt bis auf den für Perc On,was ich derzeit noch nicht verstehe da der Schalter einwandfrei auf masse schaltet und auch am pin vom board kommend 5V anliegen.
Die einzelnen Tasten der Manuale funktionieren auch, will heissen ,es erklingen Töne(wenn auch nicht schön). Das liegt wahrscheinlich daran dass ich nicht den richtigen scandriver installiert habe…denk ich. Der Editor zeigt mir scan 4014 an aber ich kann den scandriver sr61 nicht über updater installieren. Er zeigt mir jedesmal dass das update nicht durchgeführt wurde.
Presets über 12-2 is auch noch eine Baustelle. Ich hab überprüft ob alle invertierten Tasten nach masse schalten und das tun sie. Die ini hab ich nach Anleitung in der Bedienungsanleitung eingestellt.

Vielleicht muss ich wieder von vorne anfangen falls es einen Weg gibt das Board wieder auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

HELP :D
Gruß

P.S. Die Lesliesimulation schaltet auf on allerdings nicht auf fast als ich es ausprobiert habe. Der Editor zeigt mir aber an dass die beiden Funktionen schalten. Ich hab einen Fender drei pol Schalter benutzt.
Christian
Beiträge: 139
Registriert: 14. Nov 2015, 13:46
Kontaktdaten:

Re: HX35 Editor

Beitrag von Christian »

Der Leslie-Schalter muss für HX3.5 gleichzeitig ON und FAST sein, wenn man auf FAST schalten will. Bei einem einfachen Dreiwege-Schalter muss man deshalb eine Diode einsetzen. Such mal nach meinem Beitrag zu "Hammond Halfmoon" hier im Forum.
TattooHannes
Beiträge: 19
Registriert: 22. Jul 2021, 10:22
Kontaktdaten:

Re: HX35 Editor

Beitrag von TattooHannes »

Hi
Das mit der Diode hatte ich in der Zwischenzeit rausbekommen. Ich hatte aber auch mehrere andere Fehler in meiner Installation die ich jetzt größtenteils behoben habe. Demnächst gibt es ein Update :D
Gruß
TattooHannes
Beiträge: 19
Registriert: 22. Jul 2021, 10:22
Kontaktdaten:

Re: HX35 Editor

Beitrag von TattooHannes »

Hallo,
ich hab jetzt soweit fast alles auf der Reihe. Leslie schaltet, jeder der anderen Schalter funktioniert auch...ausser...Perc ON. Ich hatte auch schon den Tip bekommen Per ON anders herum zu verschalten...hab ich probiert...geht auch nicht. Ist aber auch durchaus möglich dass ich das falsch verstanden habe.
Der eigentlich Schalter schaltet... auch zu Masse, hab ich nachgemessen. Hat jemand eine Lösung für mich?
Gruß
happyfreddy
Beiträge: 2205
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: HX35 Editor

Beitrag von happyfreddy »

Wenn zwei Zugriegelsätze pro Manual eingebaut sind dürfte der Perc Schalter auch nur für das erste Preset
funktionieren wie bei der original Hammond.
Das setzt allerdings voraus daß die Presets auch wie in einer Hammond eingestellt sind.
Alternativ können die Presets aber auch als " all over presets" eingestellt sein. In dem Fall wirkt ein Perc On
Schalter natürlich in jedem Preset.
TattooHannes
Beiträge: 19
Registriert: 22. Jul 2021, 10:22
Kontaktdaten:

Re: HX35 Editor

Beitrag von TattooHannes »

Das macht natürlich Sinn. Ich hatte mit bevor ich alles wieder einbaue eine „Teststation“ mit Labornetzteil aufgebaut um zu überprüfen ob die Schalter funktionieren.Allerdings hab ich die Presetplatine nicht angschlossen weil auch die Manuale noch nicht angeschlossen sind. Dann kann der Schalter von Perc ON auch nicht funktionieren da ja kein Preset angewählt ist. Merci
happyfreddy
Beiträge: 2205
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: HX35 Editor

Beitrag von happyfreddy »

Wiegesagt es hängt davon ab wie die Funktion der Preset Taster programmiert ist

a ) als reine Sound Presets ( gespeicherte Zugriegeleinstellungen )
b) als sogenannte Universal Presets die in jedem Preset jede Zugriegel und Schaltereinstellung
speichern

Im Fall a ) Wird der Percussionsschalter wie in einer original Hammond nur für den ersten Zugriegelsatz
funktionieren

Im Fall b ) muß der Percussionsschalter in jedem Preset funktionieren
TattooHannes
Beiträge: 19
Registriert: 22. Jul 2021, 10:22
Kontaktdaten:

Re: HX35 Editor

Beitrag von TattooHannes »

Hi
Ich hab jetzt mein Problem identifiziert…glaub ich.
Tastaturen funktionieren,Drawbars auch so wie Schalter und Leslieschaltung. Sobald ich die Preset 12-2 Platine dazustecke, fängt alles an zu spinnen.Töne, Drawbareinstellungen alles kommt zeitverzögert wie Latenz und die meisten Schalter funktionieren dann nicht mehr.Außerdem will sich in dem Moment dann auch der Rechner nicht mehr verbinden.
Zieh ich die Platine ab is alles wieder Ok….
Wo is der Fehler? … oder sollte ich tatsächlich eine Platine erwischt haben die fehlerhaft ist?
happyfreddy
Beiträge: 2205
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: HX35 Editor

Beitrag von happyfreddy »

Die Platine Preset 12 - 2 ist für das Mainboard HX 3 MK 3 bzw MK 4 vorgesehen.
Anschluß ist im Wiki erläutert
http://wiki.keyboardpartner.de/index.ph ... Preset12-2

Soweit ich es verstanden habe verwnedest Du ein Mainboard HX 3.5 was ein Releas MK 5
darstellt.
Hier bitte genau nachlesen welche Plugs jetzt mit den alten des MK 4 Releases übereinstimmen.
Benutzt wier der Plug für das Display Panel.
Beim neuen HX 3.5 Maionboard sind die Bezeichnungen der Plugs anders durchnummeriert.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast