WERSI COMET PROBLEME

Moderator: happyfreddy

happyfreddy
Beiträge: 2205
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

WERSI COMET PROBLEME

Beitrag von happyfreddy »

Hin und wieder wird gefragt was bei einer Wersi COMET zu tun ist wenn
man keine Ersatzteile mehr hat oder händeringend Komponenten dieser
Orgel sucht.

Hilfe bei fehlender 13 Tasten Pedalbaugruppe

Anders als bei anderen Wersi Orgeln ist bei der Comet im 13 Tasten Pedal
noch so einigens an Elektronik mit verbaut.
Die Original Platine ist die PX 2 Platine, die per Kontaktfedern von den 13 Tasten
aus gesteuert wird.
Hat man nun kein originales Comet Pedal zur Hand, so kann man sich eines
anderen 13 Tasten Pedales bedienen sofern dies über mechanische Kontakte verfügt.
Sogenannte Rubberkontakte sind hier nicht so geeignet.
Die Platine PX 2 kann man jedoch verkleinern und die Verdrahtung zu den eigentlichen Tastenkontakten
mittels Leitungen realisieren. Damit kommen zB verchromte Pedale einer Helios oder die Pedale
mit Drucktasten Kontakten eher in Frage.

Die Platine selbst kann man sich selbst ätzen bzw diese mit etwas Geschick auch auf einer
Rasterplatine aufbauen,
Das Layout der Platine sieht so aus hier in einigen Bildern mit Leiterbahnen, Bestückung
und Anschluß realisiert. Vorlage hier das original Layout jedoch ohne die direkte
Leiterbahnführung bis zu den einzelnen Feder kontakten

Die 19 polige Stiftleiste an den PIns 23 bis 38 ist nur für Erweiterungen gedacht , die es jedoch nie
gegeben hat - also kann weggelassen werden.

Anklicken vergrößert Bild
PX2_1.png
(296.94 KiB) 48-mal heruntergeladen
PX2_2.png
(295.77 KiB) 44-mal heruntergeladen
PX2_3.png
(278.9 KiB) 44-mal heruntergeladen
PX2_4.png
(285.98 KiB) 44-mal heruntergeladen
Das original Layout mit dem wichtigen Teil ( rechte Hälfte Kontakte fehlt hier )

PX_4659.JPG
(146.36 KiB) 44-mal heruntergeladen
die Schaltung hier gesamt und Detailbilder
PX_4661.JPG
(124.99 KiB) 45-mal heruntergeladen
PX_4662.JPG
(125.54 KiB) 43-mal heruntergeladen
PX_4663.JPG
(129.47 KiB) 44-mal heruntergeladen

Problem des Fußschwellers einer Comet


Im originalen Fußschweller sitzt ein LDR, der von einer 12 V Birne über einen
V förmigen Schlitz beleuchtet wird sowie zwei mechanische seitliche Schalter.
Die Verwendung eines Schwellers mit Reflexoptokoppler ( DX und CD LInie ) scheidet hier aus.
Was man jedoch verwenden kann ist ein Schweller einer Helios z B

Dieser hat eine 6 V 0,3 W Birne die über einen 220 Ohm Widerstand an 15 Volt DC
betrieben wird. Die seitlichen Schalter sind ebenfalls rein mechanische Typen

Die Anschlußplatine des Original Schwellers einer Comet hat ein kleines Platinchen
auf dem der Vorwiderstand und die Anschlüsse der Schalter sowie des LDRs zusammengefaßt
sind und auf den 5 poligen Anschluß für das Flachbandkabel laufen.

Diese Platine sieht folgendermaßen aus :
PX_4660.JPG
(111.17 KiB) 45-mal heruntergeladen
Der Fußschweller einer Helios ist in der BA der Helios wie folgt abgebildet mit seiner
Verdrahtung . Nur die Leitung zum LDR sollte abgeschirmt sein , Abschirmung an MASSE (GND)
PX2_5.png
(520.16 KiB) 44-mal heruntergeladen
Um ihn für die Comet verwendbar zu machen braucht man nur den Vorwiderstand
von 220 Ohm 1/2 Watt auf einen Wert von ca 180 Ohm 1/2 Watt zu ändern.

In der Helios ist die Versorgungsspannung 15 V in der Comet jedoch 12 Volt.
Deswegen die Änderung des Vorwiderstandes von 220 auf 180 Ohm.
Das 6 Volt Birnchen leuchtet nicht hell sondern glimmt nur.
Würde es hell brennen würde es den Film im V Ausschnitt der Blende zerstören.
Der LDR des Heliosschwellers ist ein Doppel LDR dessen mittlerer Anschluß bereits am
Metallgehäuse des Schwellrs angelötet ist. Für die Comet wird nur ein Außenanschluß des
LDR benötig oder man kann auch beide Außenanschlüsse parallel schalten.
Das kleine Platinchen für die Comet kann man am Vorwiderstand der Birne festlöten und das 5 adrife
Flachkabel durch die Öffnung durchfädeln.
Da zwischen Fußschweller und Cometgehäuse eh noch eine Steckverbindung eingebaut werden muß kann man
das Zuleitungskabel zum Schweller als abgeschirmtes Kabel fertigen. Hier bietet sich dann auch eine 5 pol DIN Buchse
als Steckverbindung an.
dr_funk
Beiträge: 2
Registriert: 10. Aug 2022, 14:07
Kontaktdaten:

Re: WERSI COMET PROBLEME

Beitrag von dr_funk »

Danke Freddy für diese wertvollen Informationen!

Grüße
Frank
happyfreddy
Beiträge: 2205
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: WERSI COMET PROBLEME

Beitrag von happyfreddy »

Adaption des Helios Schwellers an Comet

Beim Umbau eines Helios Schwellers für eine Comet sind einige
Verdrahtungsänderungen am Fußschweller notwendig

anklicken vergrößert Bild

HELISCHWELL_COMET.png
(289.22 KiB) 22-mal heruntergeladen
Die zusätzlichen Bauteile 15 k Widerstand und Elko 10 uF gem den technischen
Unterlagen der Comet baut man auf einer kleinen Punkt Rasterplatine auf die man
mit zwei Lötösen an der Lampenfassung anlötet.
Eine der Lötösen ist dann das eine Ende des 180 Ohm Widerstandes.

Da der LDR nur eine Steuerspannung auf der AF 3 Platine regelt braucht auch keine
abgeschirmte Leitung vom LDR verlegt werden.

Die Trimmpotis auf der AF 3 Platine für maximale Lautstärke und Minimum müssen dann
angepaßt eingestellt werden da es ja kein originaler Coemt Schweller ist

Als Zuleitung zur Comet würde ich ein 5 poliges Diodenkabel mit DIN Stecker verwenden
Dies kann man dann auch durch die Gummiisolierte Öffnung im Helios Schweller führen.
Der Heliosschweller hat eine schwalbenschwanz geführte Bodenplatte die man auf geeignetem
Brettchen montiert
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste