DX 5 Netzteil PS 50 und Endstufe PA 50 Probleme

Moderator: happyfreddy

happyfreddy
Beiträge: 2357
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

DX 5 Netzteil PS 50 und Endstufe PA 50 Probleme

Beitrag von happyfreddy »

Vor einigen Jahren habe zwei DX 5 Prisma vor dem Verschrotten gerettet.
Vorsorglich die Akkus entfernt und die Instandsetzung auf irgendwann verschoben.
Jetzt hatte ich etwas Zeit und begann mit der ersten.
Das Netzteil PS 50 war wohl schon x mal repariert worden und etliche Leiterbahnen
notdürftig geflickt. Eine Reparatur lohnte hier nicht mehr und so wurden kurzerhand
gleich zwei Netzteil Platinen gefertigt aufgebaut und getestet

Anklicken vergrößert Bild
PRISMA_4267.JPG
(295.64 KiB) 189-mal heruntergeladen
PRISMA_4268.JPG
(274.24 KiB) 170-mal heruntergeladen

Viel ärger sah jedoch die Endstufe PA 50 aus mit verschmorten Widerständen und aufgebrannten
Leiterbahnen. Da die Platine aus Epoxyd besteht lohnt hier noch eine Reparatur defekter Leiterbahnen.
Problem dieser Endstufe ist jedoch die Beschaffung der 4 FET , die es nicht mehr gibt.
Man ist also auf Austauschtypen angewiesen. Eine Preisermittlung ergab daß für
Ersatztypen des 2 SJ 115 und 2 SK 405 Preise ab 10 Euro aufwärts je Stck verlangt werden.
Für ca 50 Euro bekommt man jedoch schon eine komplette PA 50 Endstufe bei Ebay.
Nur wie so oft wird da auch defektes verkauft, womit man genauso schlau ist wie zuvor.

Kurzerhand nun der Entschluß für die Endstufe hier eine Ersatzvariante zu verwenden.
In Frage kommt hierbei die bewährte TDA 7294 Variante. Für meine Ersatzlösung der PA 106 der CD Reihe
hatte ich schon kleinere Platinchen fertigen lassen die hier nun eine weitere Anwendung erfahren.
Dafür wird die Endstufe PA 50 nun von allen Bauteilen bis auf die Eingangskoppelkondensatoren
und das Netzteil komplett abgerüstet.
Die TDA 7294 Platinchen werden auf einem ALU Streifen isoliert montiert , der wiederum dann an den Positionen
der Bohrlöcher der beiden Endtransistoren auf dem Blechchassis der Orgel befestigt werden.

Fotos vom Testlauf
PRISMA_4261.JPG
(336.55 KiB) 163-mal heruntergeladen
PRISMA_4262.JPG
(250.95 KiB) 175-mal heruntergeladen
PRISMA_4263.JPG
(348.03 KiB) 120-mal heruntergeladen
PRISMA_4265.JPG
(350.62 KiB) 154-mal heruntergeladen
Wichtig hierbei ist die komplette Abrüstung aller nicht notwendigen
Bauteile auf der PA 50 Platine
Die Softclippingeinheit der TDA Endstufe mit je zwei Widerständen und 4 Dioden findet hierbei
auf passenden Lötpositionen unmittebar neben den verbliebenen Koppelkondensatoren 0,47uF
Platz. Der Einfachheit halber hier auf Rasterplatine schnell aufgebaut.

Das Netzteil auf der PA 50 Platine wird vom Trafo mit 2 x 22 V AC versorgt und liefert an den
Ladeelkos eine Spannung von + / - 34 V DC - gerade richtig für die TDA Endstufe.
Durch die Weiterverwendung der PA 50 Platine bleiben auch alle gesteckten Leitungen an ihrem Platz.
Nilpferd
Beiträge: 177
Registriert: 21. Mai 2019, 14:42
Kontaktdaten:

Re: DX 5 Netzteil PS 50 und Endstufe PA 50 Probleme

Beitrag von Nilpferd »

...nicht schlecht, die Lösung!
happyfreddy
Beiträge: 2357
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: DX 5 Netzteil PS 50 und Endstufe PA 50 Probleme

Beitrag von happyfreddy »

Denke daß ist wohl die einzig gangbare Lösung angesichts der saftigen
Preise für die Ersatz FET´s 2 SJ 200 und 2 SK 1529.
Es hat außerdem den Vorteil, daß die PA 50 Platine in abgerüsteter
Form weiterverwendet werden kann und damit auch die bestehende Verdrahtung
bleibt wie sie ist, von Platinenbefestigungsstöpseln nicht zu reden.
Die eigentlichen Ersatzendstufen Module lassen sich auf Alustreifen problemlos
mit den vorhandenen Bohrungen der Endtransistoren befestigen.
happyfreddy
Beiträge: 2357
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: DX 5 Netzteil PS 50 und Endstufe PA 50 Probleme

Beitrag von happyfreddy »

Sodele alles in trockenen Tüchern....
Die DX 5 läuft wieder wie in alten Zeiten

anklicken vergrößert Bild
DX5_4271.JPG
(371.86 KiB) 102-mal heruntergeladen
DX5_4272.JPG
(306.98 KiB) 95-mal heruntergeladen
DX5_4273.JPG
(308.35 KiB) 132-mal heruntergeladen

..... und sowas sollte auf den Müll ??
das verstehe wer will , ich nicht
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste