Harmonic Foldback in T-Spinetten möglich?

Allgemeine Themen zur Hammond-T-Serie

Moderator: happyfreddy

Vix_Noelopan
Beiträge: 50
Registriert: 31. Dez 2012, 17:00
Wohnort: Tauberbischofsheim
Kontaktdaten:

Harmonic Foldback in T-Spinetten möglich?

Beitrag von Vix_Noelopan »

Hallo,

Orgeln der T-Serie foldbacken bekanntlich nicht. Aus der Manual Wiring Chart geht hervor, welche Töne mit welchen Tastenkontakten verbunden sind - oder eben nicht. Weiß jemand, ob die Busbars für die dritte, vierte, fünfte und achte Harmonische im Obermanual bzw. sechste, achte, zehnte und zwölfte Harmonische im Untermanual gleich lang sind wie die übrigen, durchlaufenden Busbars und lediglich die Kontakte nicht angeschlossen sind? Weiß jemand weiterhin, ob die aktiven Kontakte über Widerstandsdraht mit dem Terminal für die Töne verbunden, also getapered sind, so wie bei den großen Konsolen?

Beste Grüße, Uwe
Vix_Noelopan heißt im realen Leben Uwe und steht v.a. auf ProgRock.
happyfreddy
Beiträge: 1910
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: Harmonic Foldback in T-Spinetten möglich?

Beitrag von happyfreddy »

Hi
Also die Busbars sind alle gleich lang. Es gibt ja am Generator einen Mechanismus womit man
die Busbars geringfügig hin und her schieben kann um auf diese Weise wirklich drekcige
Kontaktstellen zu reinigen. Deswegen müssen sie gleich lang sein
Was den fehlenden Foldback Tönen fehlt ist das Tastenkontakt Kupferblech mit aufgeschweißter
Silber Paladium Spitze ist. An diesem Kontaktblech wird dann der Widerstandsdraht angelötet und verharft
mit dem zustäniigen Ton vom Strip am Manual.
Bei Captain Foldback etc gibt es Hinweise auf entsprechende Seiten wo dies Thema behandelt wird.
Vom Generator bis zu den Manualen laufen normale Schaltdrähte . Erst ab dem Anschlußstrip
dieser Drähte an den Manualen folgen dann die Widerstandsdrähte bis zu den jeweiligen Tastenkontakten.
DIESE HABEN JEDOCH UNTERSCHIEDLICHE WERTE pro Meter Länge, deswegen auch die verschiedenen Lackfarben.

Ob sich der ganze Aufwand wirklich lohnt muß jeder der es machen will selbst wissen.
Hammond H 112 auf Säulen
Wersi Spectra auf Chromsäulen + HX 3.5
Wersi Spectra im Prisma Gehäuse, Livestyle + OX 7up
WERSI HELIOS W2TV spezial + HX 3.5
HX 3 B 3 look (mk 4 )
HX 1 Labormuster von 2010 mit Röhrenvorstufe
Leslie 770
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste