A 100 drawbars

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smileys
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smileys sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: A 100 drawbars

Re: A 100 drawbars

von happyfreddy » 16. Mai 2022, 15:55

Ich denke die Wertangabe mit 1 Ohm ist hier nicht richtig, da er wie
ein Kurzschluß zwischen zwei Abgriffen des Matching Transformers wirkt.
Der Wert muß im Kiloohmbereich liegen.

Re: A 100 drawbars

von Vix_Noelopan » 16. Mai 2022, 15:01

Hallo,

die A-100 hat sogenannte Smooth Drawbars. Sie stellen nicht immer nur zu exakt einer der durchgehendne Schienen Kontakt her, sondern sie haben zwei leicht versetzte Kontakte, um Zwischenstufen zwischen zwei Kontaktschienen zu bekommen. Die beiden Kontakte jedes Drawbars sind über einen Widerstand verbunden. Und hier liegt das Problem: Wegen des niederohmigen Mischens über die Matching Transformers ist dieser Widerstand mit 1 Ohm sehr klein bemessen. Das hat zur Folge, dass wegen der vergleichsweise hochohmigen Widerstände der Spannungsteilerkette eben keine Feinabstufung zwischen zwei Stufen zu erzielen ist.

Beste Grüße, Uwe

Re: A 100 drawbars

von happyfreddy » 18. Feb 2022, 11:43

Hi
Bin ich jetzt etwas überfragt was neue Funktionen bei Presets angeht.

Auf der WIKI Seite findest Du eigentlich alle Anleitungen und Hinweise

http://wiki.keyboardpartner.de/index.ph ... _(deutsch)

Früher war es so, daß die CANCEL Taste oft dazu benutzt wurde
die Tastatur als reines MIDI Keyboard zu verwenden.
So habe ich damit einen angeschlosenen Piani Expander " solo " benutzt.
Klar man kann es auch so machen eine Zugriegeleinstellung
" 000000000 " abzuspeichern und so zu verwenden
Die Dynamikdaten der Tastatur werden ja per MIDI auch ausgegeben

Re: A 100 drawbars

von TattooHannes » 18. Feb 2022, 11:11

so... ich habe mich jetzt an die Manuale gemacht....die Busbars mit masse verbunden, die einzelnen Anschlüsse den Tasten zugeordnet und gemessen ob ich Durchgang habe.Das hat auch soweit funktioniert, auch bei den einrastenden Presettasten. Jetzt hat ja die Cancel Taste keine Verbindung mit den Busbars und somit würde die Konfiguration mit der Cancel taste zum abspeichern der Presets nicht funktionieren. Übersehe ich da was oder gibt es einen Lösungsansatz für dieses spezielle Problem?
Wie immer vielen Dank im voraus!

Re: A 100 drawbars

von happyfreddy » 16. Feb 2022, 21:14

Hallo nein man benötigt beide Platinen - es sei denn man frickelt selber was raus.
Ich würd der Betriebssicherheit wegen jedoch zu den Platinen aus dem Shop neigen.

Re: A 100 drawbars

von TattooHannes » 16. Feb 2022, 18:05

Hi
Danke für die Erklärung. Wäre es ratsam dann für beide ZR sätze solche Platinen (Drawbar-Platine DBX9 ?)zu besorgen oder nur für den 2.ZR satz und den ersten wie beschrieben auf der Hauptplatine anzuschließen.
Gruß

Re: A 100 drawbars

von happyfreddy » 16. Feb 2022, 14:46

Die sekundären Zugriegelsätze gehören zur Baugruppe
PRESET´s
Pro Manual sind 16 Presets möglich wovon das erste = Livebetrieb den ZR Satz A
und das zweite den ZR Satz B engeschlossen bekommt. Die weiteren Presets werden dann
programmiert dh sie speichern ZR Einstellungen einfach nur ab.

Der HX 3.5 gibt am Anschluß der ZR Gruppen jeweils noch die Auswahl ZR Satz A oder ZR Satz
B mit aus . Dieses Signal liegt auf dem Pin 15 des Wannensteckers.

Für einfache Anwendungen reicht hier jedoch ein Umschalter A / B aus der die ZR Sätze umschaltet.

Damit es keinerlei Probleme mit einer Zuordnung oder Verdrahtung gibt ist es
ratsam die ZR Platinen aus dem Shop zu verwenden. Diese haben bereits die IC´s für die
Umschaltung on Board sodaß man hier nur anstelle der normalen ZR Potis die original
Hammond ZR Sätze anschließen muß .
Diese Platinen sind deshalb wichtig weil hier die 74 HC 4053 IC Typen verbaut sind die besser an die
Versorgungsspannung der Zugriegelsätze von 3,3 V angepaßt sind.

Frühere Ausführungen der Presetplatinen hatten normale CMOS ICs 4053 verwendet die jedoch mit 5 Volt
betrieben werden obwohl sie nur Pegel von 3,3 Volt verarbeiten.

Über diese Thematik (PRESET Platinen ) habe ich einiges hier im Forum geschrieben , also ggf mal nachlesen.

Re: A 100 drawbars

von TattooHannes » 16. Feb 2022, 13:10

Eine Frage hätte ich dann doch noch....ich kann nirgendwo finden wo denn die sekundären Zugriegelsätze angeschlossen wird oder ob da eine zusätzliche Platine verwendet werden muss...
Danke im voraus

Re: A 100 drawbars

von TattooHannes » 15. Feb 2022, 15:10

aha...ich glaub jetzt ist der Groschen gefallen...:) Merci für die Erleuchtung...das nächste Problem kommt bestimmt...bis dahin
Gruß

Re: A 100 drawbars

von happyfreddy » 15. Feb 2022, 14:45

Hallo
Nein die einzelnen Werte addieren sich doch je weiter man am Zugriegel zieht wird auch
ein anderer Kontakt geschlossen.
Alle Widerstände liegen ja in Reihe und an den Verbindungspunkten liegen die Abgriffe für die
einzelnen Kontaktschienen des Zugriegelsatzes.

Wenn Unklarheiten am A 100 ZR Satz einfach mal ein Foto posten was dann Klarheit
schafft bwzgl der feinen Drähte

Nach oben