HX3 Einbau in Studiologic Controller

Rund um den Hammond-Clone HOAX3

Moderator: happyfreddy

Dave
Beiträge: 8
Registriert: 8. Feb 2017, 23:13
Kontaktdaten:

HX3 Einbau in Studiologic Controller

Beitragvon Dave » 8. Feb 2017, 23:23

Liebes Forum,

ich bin kompletter Neuling und überlege mir ein HX3-Board zu kaufen. Ich möchte es gerne anschließend in einen bestehenden Keyboard-Controller von Fatar/Studiologic einbauen (VMK-161 Plus Organ).

Welche Einzelteile von KeyboardPartner sind dafür notwendig und was muss ich alles beachten? Ich möchte die TP/8O Tastatur des Keyboards direkt mittels Scan-platine anschließen (obwohl über Midi vermutlich das einfachste für mich wäre).

Auf meiner Einkaufsliste stehen nun also bereits: HX3-Board mit allen Lizenzen, FatarScan2 und Kabelsatz.

Was würdet ihr mir empfehlen und wie bediene ich am besten die Orgel?

Vielen Dank für eure Hilfe, LG Dave

hoaxel
Beiträge: 215
Registriert: 26. Dez 2012, 09:06
Kontaktdaten:

Re: HX3 Einbau in Studiologic Controller

Beitragvon hoaxel » 9. Feb 2017, 10:04

vermutlich Zugriegelsatz

happyfreddy
Beiträge: 1239
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: HX3 Einbau in Studiologic Controller

Beitragvon happyfreddy » 9. Feb 2017, 11:43

hallo,
Wenn ein VMK-161 Plus Organ vorliegt ist die weitere Vorgehensweise vorprogrammiert.
Alle Bedienelemente dieses Key regeln per MIDI.
Folglich sollte hier dann ein HX3 Expander angeschlossen werden.

Falls es Probleme mit den Zugriegeln des VMK 161 bezüglich des verwendeten CC Codes geben sollte käme alternativ
der Drawbar Expander des HX 3 in Frage.
In dem Fall wären dann auch alle notwendigen Bedienelemente wie Taster und Menuedisplay mit an Bord.

Die Absicht hier nur per HX 3 mainboard und Fatarscan2 Bedienelemente des VMK 161 direkt anzuschließen kann schon auf Schwierigkeiten stoßen allein beim Fatarkey des VMK 161

Auch wenn Fatar draufsteht ist nicht gesagt, daß hier die gleichen Rubberkontakte mit der gleichen MATRIX verwendet werden wie bei einem TPO Key was man zB bei Doepfer bezieht.

Die FATARSCAN2 Platine setzt eine TPO Tastatur voraus - nichts anderes !
Hammond H 112 auf Säulen
Wersi Spectra auf Chromsäulen (+ HX 3 im Bau)
Wersi Spectra im Prisma Gehäuse
Leslie 770
HX 3 B 3 look (mk 4 )
HX 2 auf Chromsäulen (mk 1)
HX 1 Labormuster von 2010 mit Röhrenvorstufe
WERSI HELIOS W2TV spezial + HX 3 (im Bau)

Balou
Beiträge: 56
Registriert: 26. Okt 2014, 15:49
Kontaktdaten:

Re: HX3 Einbau in Studiologic Controller

Beitragvon Balou » 9. Feb 2017, 20:01

Hallo Dave,

wenn Du den VMK 161 schon hast, kannst Du doch prüfen ob er die richtige in sich Tastatur hat. Ich habe ein Doepfer d3m mit der FatarScan2 im Betrieb, allerdings ohne Preset 16, sondern mit MIDI Controller B4D. Insofern wäre der HX3 Drawbar Controller eine gute Option für Dich.

VG

Balou

Dave
Beiträge: 8
Registriert: 8. Feb 2017, 23:13
Kontaktdaten:

Re: HX3 Einbau in Studiologic Controller

Beitragvon Dave » 10. Feb 2017, 01:55

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Infos!

Ich hatte die Info, dass im VMK 161-Plus Organ die TP/8o eingebaut ist. Von daher sollte eignetlich der Fatarscan 2 funktionieren, oder?
Der Expander wäre natürlich ideal. Gibt es einen gravierenden Nachteil mit der Steuerung über Midi (z.B. Latenz etc.)?

LG dave

m_g
Beiträge: 238
Registriert: 25. Sep 2013, 16:48
Kontaktdaten:

Re: HX3 Einbau in Studiologic Controller

Beitragvon m_g » 10. Feb 2017, 06:47

Hallo Dave,

bei Fatar muss man höllisch aufpassen! Die Modelle sind trotz gleicher Typenbezeichung
oft unterschiedlich.

Die TP8O in deinem VMK ist ja auch von den Tasten her anders als die "andere Standard" TP8O
(deine hat längere Mensur und angeraute schwarze Tasten, ich habe die in einem Orgecontroller
auch drin).
Die TP8O in der Numa2 z.B. ist wieder völlig anders (andere Elektronik)....

Aber:
Zumindest die VMK-TP8O (also die mit den angerauten schwarzen Tasten) sollte
kompatibel mit der "Standard"-TP8O (Döpfer, Uhl, MAG usw) sein
(sofern die Aussage seitens der Keyboardmanufaktur Berlin stimmt, wovon ich
ausgehe, der Christian ist da sehr fit drin...)
;-)

Gruss
Markus
----------------------------------------------
Live: HX3-19"-Expander+KM Controller, Korg Grandstage 73, MS KP500SN, Leslie 760mod
Studio: Hammond XK5+XLK5, Sequential Prophet 6, Yamaha Montage 7, Moog Subseq 37, Vent1....

Dave
Beiträge: 8
Registriert: 8. Feb 2017, 23:13
Kontaktdaten:

Re: HX3 Einbau in Studiologic Controller

Beitragvon Dave » 10. Feb 2017, 09:26

Was für ein schönes und kompetentes Forum!

Vielen Dank einstweilen, ich bekomme den VMK-Controller am Montag. Dann sehe ich weiter...

LG Dave

happyfreddy
Beiträge: 1239
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: HX3 Einbau in Studiologic Controller

Beitragvon happyfreddy » 10. Feb 2017, 13:44

Die Tastatur ist schon verwendbar keine Frage

Unterschiede sind NUR in den RUBBERKONTAKT PLATINEN
Egal welche Version , optisch sehen alle fast gleich aus mit den beiden roten
Micromatch Plugs.
Aber , die Polung und Schaltung der Matrix ist IMMER unterschiedlich.
Von daher aufpassen !!
Einzelne Rubberkontaktplatinen wird man jedoch nicht so ohne weiteres bekommen.
Hammond H 112 auf Säulen
Wersi Spectra auf Chromsäulen (+ HX 3 im Bau)
Wersi Spectra im Prisma Gehäuse
Leslie 770
HX 3 B 3 look (mk 4 )
HX 2 auf Chromsäulen (mk 1)
HX 1 Labormuster von 2010 mit Röhrenvorstufe
WERSI HELIOS W2TV spezial + HX 3 (im Bau)


Zurück zu „HOAX3 Discussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste