Qualitätspotis für Pedalsustain und Amp?

Rund um die "Clonewheels" HX3.1 bis HX3.4 (mk4) und HOAX 2

Moderator: happyfreddy

stefan64
Beiträge: 58
Registriert: 3. Sep 2014, 14:03
Kontaktdaten:

Qualitätspotis für Pedalsustain und Amp?

Beitrag von stefan64 » 15. Mär 2022, 08:25

Hallo Zusammen,

gestern in der Probe hat sich in meinem HX 3.3 Eigenbau der Amp-Poti verabschiedet (das nervt.... auto-leise-laut) und jetzt würde ich es gerne richtig machen - hat jemand einen Tipp für mich für qualitativ hochwertige Potis in kleiner Bauform ?

Ciao,
Stefan

happyfreddy
Beiträge: 2177
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: Qualitätspotis für Pedalsustain und Amp?

Beitrag von happyfreddy » 15. Mär 2022, 12:06

hi,
Hochwertige Potis sind bei mir immer nur von ALPS RK 09 Reihe

https://www.reichelt.de/index.html?ACTI ... ps%20potis

auch bei diesen hier habe ich noch keine Ausfälle erlebt :

https://www.reichelt.de/4mm-potis-c3134.html?&nbc=1


stefan64
Beiträge: 58
Registriert: 3. Sep 2014, 14:03
Kontaktdaten:

Re: Qualitätspotis für Pedalsustain und Amp?

Beitrag von stefan64 » 17. Mär 2022, 15:51

Jetzt komme ich erst zum bestellen -
Freddy, was für Werte empfiehlst Du? 10K lin ok?
Ciao,
Stefan

happyfreddy
Beiträge: 2177
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: Qualitätspotis für Pedalsustain und Amp?

Beitrag von happyfreddy » 17. Mär 2022, 17:19

Die Regelkurve wird meines Wissens im FPGA gemacht.
Ich habe bisher immer 10 K lin Potis verwendet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste