Auch mal ein LOB an den aktuellen HX3.5

Erfahrungen und allgemeine Fragen zum HX3.5-Board und zum HX3.5 Editor

Moderator: happyfreddy

Smuggler
Beiträge: 39
Registriert: 14. Nov 2016, 08:32
Wohnort: Göppingen
Kontaktdaten:

Auch mal ein LOB an den aktuellen HX3.5

Beitragvon Smuggler » 19. Sep 2018, 21:36

Ups meinen Masterregler Bug Thread habe ich ausversehn 3 mal drin. Kann 2 mal gelöscht werden.

So abgesehen von dem nice to have Thema was ich kurz zuvor gemeldet habe möchte ich euch mitteilen das meine ersten beiden Stunden am neuen HX3.5 Plexi Expander mir Freude bereitet hat. Ich habe mich relativ schnell im Menü wieder zurechtgefunden obwohl doch manches sich geändert hat.
Positiv in der Menüführung ist jetzt das man unendlich durchscrollen kann und auch eine Möglichkeit hat die Parameter nicht mit den Buttons sondern dem Drehregler zu durchlaufen. PRIMA!

Es gibt neue Parameter für die Grundorgel die mir sehr gut geffallen und auch sehr gut klingen.
Ich habe mir meie Rotary Parameter wieder zurechtgebogen und das Teil klingt klasse.

Für mich hat es sich gelohnt den Plexi upzugraden. In den Presets und meien app muss ich noch ein paar anpassungen vornehmen dann ist die Kiste Gig tauglich.

Grüße aus Süddeutschland.
Gruß, Markus

Jemand der weiß das er nichts weiß, weiß mehr als jemand der nicht weiß das er nichts weiß.

Hardware:
HX3.5 USB Expander ( v 5.300 )
Hammond SK1
Yamaha Motif ES 6
Reußenzehn Organ & Groove Reverb in Stereo

MacKey
Beiträge: 36
Registriert: 7. Okt 2014, 07:02
Kontaktdaten:

Re: Auch mal ein LOB an den aktuellen HX3.5

Beitragvon MacKey » 19. Sep 2018, 22:37

Das kann ich nur unterstreichen, der HX3.5 macht echt Spaß und funktioniert nun auch über meine Viscount Legend Live gut. Das ist wirklich eine gute und ernsthafte Orgel. Meine Hammond Sk1, welche ich wieder verkauft habe, kam da einfach nicht mit (auch mit dem Tonewheelset von Jim Alfredson).
Allein der Keyclick klang sehr synthetisch und dieser wurde auch noch gesampled, wie es sogar auch bei der XK5 immer noch so ist und da hilft meiner Meinung nach auch keine Multikontakttastatur. Das finde ich (als eigentlicher Hammond-Fan) ziemlich schwach.

Der HX3 ist meiner Meinung nach die am besten klingende elektronische Orgel. Und das ohne irgendwelche Parameter einstellen zu müssen.
Einschalten, direkt guten Sound haben und losspielen.
Auch ohne "Tall & Fat"-Effektgerät, denn die integrierte Amp-Simulation ist echt brauchbar.
So muss das sein.
Gruß

Michael

Smuggler
Beiträge: 39
Registriert: 14. Nov 2016, 08:32
Wohnort: Göppingen
Kontaktdaten:

Re: Auch mal ein LOB an den aktuellen HX3.5

Beitragvon Smuggler » 20. Sep 2018, 07:23

Ja der Key Click ist mir als erstes aufgefallen beim neuen HX3.5. Ich empfinde den als nochmal besser als im HX3 v4.25.
Man sieht regelrecht wie es auf der Tonscheibe funkelt und brazelt. Sorry für den Vergleich , ich weis nicht wie im Detail in einer Original Hammond das Geräusch verursacht wird.
Die Werkseinstellungen des Leslie sind für mich nach wie vor sehr langweilig. Aber das ist Geschmacksache.

Ich poste in den nächsten Tagen hier mal meine Leslie Parameter. Dagegen sieht jeglicher Ventilator total alt aus.
Der Ventilator klingt nur besser wenn man ihn mit den Leslie-Werkseinstellungen des HX vergleicht.
Gruß, Markus

Jemand der weiß das er nichts weiß, weiß mehr als jemand der nicht weiß das er nichts weiß.

Hardware:
HX3.5 USB Expander ( v 5.300 )
Hammond SK1
Yamaha Motif ES 6
Reußenzehn Organ & Groove Reverb in Stereo

FrankHal
Beiträge: 77
Registriert: 5. Mai 2015, 21:00
Kontaktdaten:

Re: Auch mal ein LOB an den aktuellen HX3.5

Beitragvon FrankHal » 20. Sep 2018, 07:33

Aber absolut kann ich das bestätigen, dass ich die HX3.5 auf dem
obersten Level sehe, was den Klang angeht und bei etlichen anderen
Eigenschaften ebenfalls.

Was ich bisher so hören konnte, wurde der KeyKlick und der Hall deutlich
verbessert und die neuen Orgelmodelle sind richtig klasse und bringen
nochmal richtig Abwechslung in das Ganze rein.
Den Kauf oder das Upgrade kann man unbedingt empfehlen.
Zuletzt geändert von FrankHal am 29. Okt 2018, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
viele Grüße
Frank
____________________________________________________________________________

Christian
Beiträge: 50
Registriert: 14. Nov 2015, 13:46
Kontaktdaten:

Re: Auch mal ein LOB an den aktuellen HX3.5

Beitragvon Christian » 20. Sep 2018, 08:02

Zum Thema Leslie möchte ich eine E-Mail zum Besten geben, die uns ein Kunde geschickt hat:

"I took my SK1, SpaceStation v3 and HX3 over to the Louver Bros Labs. These two guys are very experienced musicians [...] who have devoted their free time to upgrading/resurrecting/revitalizing/chopping, etc., all models of Hammond organs and Leslie speakers. Their house (the Lab) has Hammond/Leslies everywhere you look! ;-) I set up my gear, and we started tweaking the HX3 Leslie parameters using a recently rebuilt 147 Leslie (beefed up power supply/15-inch lower speaker) as our sample. We ran the HX3 and the 147 through a mixer and A/B'd the two sounds until we had a very close match on the speeds and the sound! We used a recently rebuilt C3 to sonically match the HX3.

These two guys are hard core real Hammond aficionados [...]! After the "tweaking", both of them were amazed at the beefy sounds that were coming out of my SSv3! John told me he has never heard anything that sounded as good that wasn't an actual Hammond with all the Hammond "sounds" (leakage, overdrive, etc). The HX3 has two new fans!!"

Carsten hat die dort gefundenen Parameterwerte als Werkseinstellung übernommen. An anderen Boxen mag es anders klingen als an der SSv3.

MacKey
Beiträge: 36
Registriert: 7. Okt 2014, 07:02
Kontaktdaten:

Re: Auch mal ein LOB an den aktuellen HX3.5

Beitragvon MacKey » 20. Sep 2018, 15:37

Das liest sich sehr gut.
Weißt du, mit welcher Version diese neuen Parameterwerte zur Verfügung gestellt werden?
Evtl. auch als neue Version für die älteren HX3-Boards (Mk4 und älter)?
Gruß

Michael

Christian
Beiträge: 50
Registriert: 14. Nov 2015, 13:46
Kontaktdaten:

Re: Auch mal ein LOB an den aktuellen HX3.5

Beitragvon Christian » 21. Sep 2018, 08:55

Die sind meines Wissens schon seit 4.25 drin.

Benutzeravatar
arnsman
Beiträge: 108
Registriert: 21. Mai 2014, 13:18
Kontaktdaten:

Re: Auch mal ein LOB an den aktuellen HX3.5

Beitragvon arnsman » 28. Okt 2018, 21:32

Hallo,

kann ich nicht glauben, dann müsste ja jeder über eine SSv3 spielen,
da diese den Klang sehr beeinflusst!


in der Doku sind m. E. noch die alten Werte hinterlegt.
Wer kann die neuen Werte für die SSv3mal hier posten, einstellen?

Kann das jemand bestätigen?
can anyone confirm that?

Danke
Nordstage HX3 mk2 EX Compact
Yamaha P105
XB-2 HX3-MK3
XB-2 HX3 (Mono Mk2) now in Stereo:-)) thanks Carsten!!!
Korg Triton TR
Roli Seaboard Rise
Spacestation V2

Christian
Beiträge: 50
Registriert: 14. Nov 2015, 13:46
Kontaktdaten:

Re: Auch mal ein LOB an den aktuellen HX3.5

Beitragvon Christian » 29. Okt 2018, 12:05

Ich habe in der Korrespondenz die folgenden Werte gefunden:

HornSlowTm 20
RotorSlowTm 8
HornFastTm 150
RotorFastTm 138
HormRampUp 1
RotorRampUp 25
HornRampDown 1
RotorRampDown 25
Rotary Throb 57
Rotary Spread 49
Rotary Balance 90

Diese Werte beziehen sich auf HX3 Mk4. Es ist möglich, dass HX3.5 eine andere Skalierung hat. Carsten wird Anfang November aus dem Urlaub zurück sein, dann können wir das klären.

FrankHal
Beiträge: 77
Registriert: 5. Mai 2015, 21:00
Kontaktdaten:

Re: Auch mal ein LOB an den aktuellen HX3.5

Beitragvon FrankHal » 2. Nov 2018, 18:59

Christian hat geschrieben:Ich habe in der Korrespondenz die folgenden Werte gefunden:

HornSlowTm 20
RotorSlowTm 8
HornFastTm 150
RotorFastTm 138
HormRampUp 1
RotorRampUp 25
HornRampDown 1
RotorRampDown 25
Rotary Throb 57
Rotary Spread 49
Rotary Balance 90

Diese Werte beziehen sich auf HX3 Mk4. Es ist möglich, dass HX3.5 eine andere Skalierung hat. Carsten wird Anfang November aus dem Urlaub zurück sein, dann können wir das klären.


Hi Christian,

gibt es da schon eine Info? War ja ein ziemlicher Paukenschlag, dass die neue Uhl mit
integriertem Ventilator daher kommt. Offensichtlich ist man da auch der Meinung, dass
das mit Vent noch etwas besser klingt. Das kann ja für Carsten auch ein neuer Ansporn
sein, da noch einmal darauf zu sehen.
viele Grüße
Frank
____________________________________________________________________________


Zurück zu „HX3.5 Discussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste