HX3 in Böhm/Sempra

Erfahrungen und allgemeine Fragen zum HX3.5-Board und zum HX3.5 Editor

Moderator: happyfreddy

Carlo
Beiträge: 16
Registriert: 11. Okt 2018, 13:34
Kontaktdaten:

Re: HX3 in Böhm/Sempra

Beitrag von Carlo » 8. Nov 2018, 09:14

FrankHal hat geschrieben:zwei gute Links hatte ich noch vergessen:
http://www.wersiclub-ukfocus.org.uk/Sounds%20By%20Thomas%20Shevels.pdf
http://www.wersiclub-ukfocus.org.uk/Drawbar%20Settings.htm

Carlo ist vermutlich nicht an den endlosen Beispielen im Web für Registrierungen von Hammonds
interessiert, auch wenn die vermutlich eine Obermenge des Ganzen darstellen, sondern speziell
an denen, die Wunderlich-Fans für H-100, Wersi oder Böhm, verwenden. Obige Links sind hierfür
ganz hilfreich.



Vielen Dank für diese Links, Frank.
Finde ich sehr interessant.


Ich habe einzwischen noch ein zweite schöne Vibrato entdeckt, und zwar mit

TubeAmp
PhR Upr
Celeste
Fading
Deep


Schöne Grüßen,

Carlo

FrankHal
Beiträge: 79
Registriert: 5. Mai 2015, 21:00
Kontaktdaten:

Re: HX3 in Böhm/Sempra

Beitrag von FrankHal » 8. Nov 2018, 22:05

Danke Freddy für Deine Stellungnahmen.

Ist natürlich jetzt doch mal von Interesse, was sich der Thomas Shevels
vom Wersi Club UK gedacht hat bei seinen eingeschränkten Zugriegelangaben.

Ich habe dem Wersi Club UK ein ausführliches Email geschickt
und um Aufklärung gebeten. Die Antwort stelle ich dann wieder hier rein.
viele Grüße
Frank
____________________________________________________________________________

FrankHal
Beiträge: 79
Registriert: 5. Mai 2015, 21:00
Kontaktdaten:

Re: HX3 in Böhm/Sempra

Beitrag von FrankHal » 22. Nov 2018, 09:58

wollte noch von meiner Kontaktaufnahme zum Wersi Club UK berichten.
Der Ansprechpartner der Webseite hatte sofort freundlich geantwortet und
meine Anfrage gleich an den Verfasser der Dokumente weitergeleitet.

Dieser hat aber leider nicht geantwortet. Auch nach nochmaliger Rückfrage
nicht.

Da ich davon ausgehe, dass man auch im UK weiter als bis 8 zählen kann,
ist möglicherweise zutreffend, dass der Autor nicht sofort alle Katzen aus
dem Sack lassen wollte und von Fall zu Fall entscheidet, ob er mehr Details
preisgibt. Was auch immer...

Somit sind dessen Infos leider nur eingeschränkt verwendbar...
viele Grüße
Frank
____________________________________________________________________________

happyfreddy
Beiträge: 1293
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: HX3 in Böhm/Sempra

Beitrag von happyfreddy » 22. Nov 2018, 12:35

Ich habe mich mal kurz auf den Wersi Club Seiten getummelt.

Die Seite ist mitlerweile fast ausschließlich auf die aktuelle Produktlinie
OAX ausgerichtet.
Frühere Modelle wie OAS , CD Linie , DX Linie, Weltraumserie ( Helios & co )
werden zwar behandelt , jedoch alles nur zusammengetragene Fakten, die
jedem " Wersianer " bekannt sind aus diversen Prospekten oder Bauanleitungen.
Schaut man sich mal unter " About us " nähere Details über den Club an, so stellt man
fest, daß dieser Club erst 2007 gegründet wurde - also zu einer Zeit wo es die OAS Linie schon gab.
Folglich können Dinge wie Daten früherer Wersi Instrumente, wie sie ein Klaus Wunderlich noch genutzt
hat, nur zusammengetragen worden sein.
Die Club Gründung ist auf eine Initiative des Helmut Kwiczorowski ( Wersi’s Export Manager) zurückzuführen.

In früheren Jahren gab es einmal einen Klaus Wunderlich Fan Club in England, der jedoch schon zu
Lebzeiten von Klaus Wunderlich aufgelöst wurde.
Möglich, daß mit dem jetzigen Club hier angeknüpft werden sollte.
Man stößt noch auf einige Infos zu diesem ehemaligen Club wenn man recherchiert
http://klauswunderlich.com/photos/kwas.php
Details über Zugriegeleinstellungen wird man dort jedoch nicht finden.

Wiegesagt bei Zugriegeleinstellungen immer dies in Referenz zum jeweiligen Orgelmodell betrachten
wegen der Reihenfolge der Zugriegel. Ist die Anfangszahl etwas abgesetzt von der übrigen Zahlenkolonne
ist dies die Einstellung des Summenreglers.
Diesen Summenregler findet man jedoch nur bei den Orgelmodellen der Weltraumserie Helios - Galaxis.
Alle späteren Modelle hatten keinen Summenregler mehr.
Hammond H 112 auf Säulen
Wersi Spectra auf Chromsäulen (+ HX 3 im Bau)
Wersi Spectra im Prisma Gehäuse
Leslie 770
HX 3 B 3 look (mk 4 )
HX 2 auf Chromsäulen (mk 1)
HX 1 Labormuster von 2010 mit Röhrenvorstufe
WERSI HELIOS W2TV spezial + HX 3.5

FrankHal
Beiträge: 79
Registriert: 5. Mai 2015, 21:00
Kontaktdaten:

Re: HX3 in Böhm/Sempra

Beitrag von FrankHal » 22. Nov 2018, 21:45

Natürlich hatten viele dieser Wersi Club Leute auch vor der Club-Gründung ein
intensives Wersi Vorleben, auch gerade der Autor der zitierten Beiträge, der
sich schon eine Wersi Helios in grauer Vorzeit selbst gebaut hat, wie er schreibt.

In jedem Fall sind die von mir genannten Links sehr hilfreich, wenn man
Zugriegeleinstellungen zu den H100-Wersi-Böhm-Orgelmodellen der HX3.5
basteln möchte. Daran arbeite ich gerade für mich.
Unter Berücksichtigung der Reihenfolge der Zugriegel, wie Freddy das verdeutlicht
hat.

Ist aber nicht ganz einfach, da die Anzahl der Parameter im Vergleich zur B3
deutlich höher liegt. Man muss sich schon intensiv damit beschäftigen und
braucht sehr gute Ohren.
Aber der Aufwand lohnt sich, das kann ich im Moment schon sicher sagen.
viele Grüße
Frank
____________________________________________________________________________

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast