ungewollte KeyClick-Änderungen

Rund um den Hammond-Clone HOAX3

Moderator: happyfreddy

m_g
Beiträge: 217
Registriert: 25. Sep 2013, 16:48

Re: ungewollte KeyClick-Änderungen

Beitragvon m_g » 28. Feb 2017, 10:21

Thomas55 hat geschrieben:Wir hatten Doch lange Zeit für die HX3 nur den ersten Kontakt. So war es bei der UHL
bis vor nicht all zu langer Zeit. Das Problem ist ja erst entstanden, als der 2. Kontakt
einbezogen wurde. Also wieder zurück. Dann passt es.

Gruß Thomas


Ganz genau, so siehts aus !
(Herr Fleury kann ja dann die 4.22 drauf lassen...)
;-)
----------------------------------------------
UHL Instruments X3-2, HX3-19"-Expander,
Hammond XK5+XLK5, Sequential Prophet 6,
Roland FA07, Kurzweil Artis 7,
Leslie 760mod, Leslie 2102mk2,
Motionsound KP500SN, Vent1, Vent2
etc etc ...

bovist
Site Admin
Beiträge: 399
Registriert: 6. Jul 2012, 14:28
Kontaktdaten:

Re: ungewollte KeyClick-Änderungen

Beitragvon bovist » 28. Feb 2017, 11:15

Nicht wundern: Der Fatar-Scancore macht es tatsächlich nicht so wie ich beschrieben hatte -- genau andersherum. Oder war es der MIDI-Scancore? War mir auch noch nicht aufgefallen :oops:

Nicht ungeduldig werden, es wird Zeit, dass ich die Klick-Berechnung vereinheitliche und richtigstelle. Also: Zarterer Klick bei sehr sanftem Anschlag, sonst immer heftiger. Bei "Early Contact Action" eher heftiger. Viele Optionen passen allerdings nicht mehr in den Scancore (ist eigentlich auch eine Mini-Firmware von 1024 Statemachine-Befehlen), platzmäßig ist das inzwischen auch ziemlich am Anschlag.
Gruß, Carsten aka bovist
----------------------------------------------------
Manchmal weiß ich einfach nicht, wie ich einen Satz beenden

Philicorda AG7500
Bontempi PM68
Farfisa Jaqueline Deluxe
Schellenring 30cm

happyfreddy
Beiträge: 1110
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: ungewollte KeyClick-Änderungen

Beitragvon happyfreddy » 28. Feb 2017, 11:23

Also zu der Zeit als noch B 3000 Orgeln als Basis für den HX 3 verwendet wurden machte man eine
bemerkenswerte Entdeckung :
Die umgebaute B 3000 schmatzte MEHR als eine mit FATAR Waterfall Tastatur !!
Woran lag es ??
eben !! ........... an dem nur EINEN TASTENKONTAKT.

Daraufhin wurde die FATAR Scan Routine geändert mit dem ERSTEN RUBBERCONTACT als Auslöser für den HX 3.
Damit war die Welt der Key Click Liebhaber wie göpli voll in Ordnung.

Wenn also die Funktion eine Early Contact auf die MIDI OUT Varianten beschränkt bleibt kann der alte MODUS der für den
berühmten Keyclick der HX 3 Soundengine verantwortlich ist wieder Einzug halten zusammen mit dem neuen V /C Vibrato.

Die MIDI Fraktion muß nun leider einige NANOSEKUNDEN auf ihre geliebten dynamiasches NOTE ON Bytes länger warten.
Es bewegt sich aber immer noch unterhalb einer merklichen Latenz .
Hammond H 112 auf Säulen
Wersi Spectra auf Chromsäulen (+ HX 3 im Bau)
Wersi Spectra im Prisma Gehäuse
Leslie 770
HX 3 B 3 look (mk 4 )
HX 2 auf Chromsäulen (mk 1)
HX 1 Labormuster von 2010 mit Röhrenvorstufe
WERSI HELIOS W2TV spezial + HX 3 (im Bau)

Göpli
Beiträge: 78
Registriert: 13. Okt 2014, 09:27
Kontaktdaten:

Re: ungewollte KeyClick-Änderungen

Beitragvon Göpli » 28. Feb 2017, 22:31

Freude!! Freude!! :D

Göpli
Beiträge: 78
Registriert: 13. Okt 2014, 09:27
Kontaktdaten:

Re: ungewollte KeyClick-Änderungen

Beitragvon Göpli » 22. Mär 2017, 19:43

Hi,
mit dem neuen aktualisierten Scancore #31sind Click und Percussion nun auch wieder Klasse.
Danke an alle, die sich für die "Sache" engagiert haben.
Beste Grüße
Göpli


Zurück zu „HOAX3 Discussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron