Mein Traum... Rhodes und Hammond-Sim zusammen

Rund um den Hammond-Clone HOAX3

Moderator: happyfreddy

RamonCliment
Beiträge: 98
Registriert: 14. Apr 2015, 19:48
Kontaktdaten:

Mein Traum... Rhodes und Hammond-Sim zusammen

Beitragvon RamonCliment » 23. Jan 2017, 18:44

Hallo Freunde, Hi everybody !

Das wäre mein Traum : einen HX3 Expander mit Fender Rhodes auf Ausgang 1 und Hammond auf Ausgang 2 oder vice-versa.
Dabei wäre für mich total unwichtig Leslie Sim und Stereo Ausgang.
Ich denke es wäre für live Situationen und Gigs sehr Interessant.
Könnte dieser Traum irdgendwann wahr werden ?

Liebe Grüsse an die Gemeinde.
Ramon.

Alibaba100
Beiträge: 28
Registriert: 7. Jan 2016, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Mein Traum... Rhodes und Hammond-Sim zusammen

Beitragvon Alibaba100 » 23. Jan 2017, 18:48

...Entwicklungsname: RX 3....aber als separate Box!
Die Entwickler haben sonst Müssiggang.... :lol: :mrgreen:
schon mal gewünscht...

Grüsse

Wolfgang
Zuletzt geändert von Alibaba100 am 24. Jan 2017, 06:06, insgesamt 1-mal geändert.
Hammond A100, Leslie 145, UHL X3-2, Roland VK7, Ventilator I, Studiologic SL 990 pro, Doepfer LMK II, Yamaha akust. Klavier
Kurzweil Micro Ensemble, GEM RPX, GEM Real Piano, 2 x Laney Linebacker K80, Jede Menge Kabel und Kleinzeugs....

RamonCliment
Beiträge: 98
Registriert: 14. Apr 2015, 19:48
Kontaktdaten:

Re: Mein Traum... Rhodes und Hammond-Sim zusammen

Beitragvon RamonCliment » 24. Jan 2017, 02:25

...oder so. :D
LG
Ramon.

Organuts
Beiträge: 139
Registriert: 6. Jan 2013, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Mein Traum... Rhodes und Hammond-Sim zusammen

Beitragvon Organuts » 25. Jan 2017, 12:47

RamonCliment hat geschrieben:Hallo Freunde, Hi everybody !

Das wäre mein Traum : einen HX3 Expander mit Fender Rhodes auf Ausgang 1 und Hammond auf Ausgang 2 oder vice-versa.
Dabei wäre für mich total unwichtig Leslie Sim und Stereo Ausgang.
Ich denke es wäre für live Situationen und Gigs sehr Interessant.
Könnte dieser Traum irdgendwann wahr werden ?

Liebe Grüsse an die Gemeinde.
Ramon.


Sowas ähnliches gibt's bereits: http://www.genuinesoundware.com/?a=showproduct&b=43
Korg BX3 zweimanualig mit HX3 MkII Umrüstung
Uhl-Instruments X3-1
Neo Ventilator MKII
Leslie 147
CPS SpaceStation V3

Alibaba100
Beiträge: 28
Registriert: 7. Jan 2016, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Mein Traum... Rhodes und Hammond-Sim zusammen

Beitragvon Alibaba100 » 25. Jan 2017, 14:13

....das Teil ist für den angesprochenen Zweck überladen.
Ein paar gute vintage Piano sounds plus ein gutes "normales" Klavier reichen aus.
Midi Expander mit teilw. guten Sounds gibt es auf dem Markt. Immer zuviel....

Grüsse

Wolfgang
Hammond A100, Leslie 145, UHL X3-2, Roland VK7, Ventilator I, Studiologic SL 990 pro, Doepfer LMK II, Yamaha akust. Klavier
Kurzweil Micro Ensemble, GEM RPX, GEM Real Piano, 2 x Laney Linebacker K80, Jede Menge Kabel und Kleinzeugs....

happyfreddy
Beiträge: 1085
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: Mein Traum... Rhodes und Hammond-Sim zusammen

Beitragvon happyfreddy » 25. Jan 2017, 15:23

Natürlich sind solche Wünsche naturgemäß.
Rein theoretisch geht es dabei dann sicherlich in Richtung
"Eier legende Wollmilchsau " bzw "Universal Instrument "

Der HX3 Expander kann natürlich mit anderen bereits existiernden speziellen
Expandern kombiniert werden ie Pianoexpander.
Selbst eine HX3 Orgelversion kann per "Preset NULL = nur Midi Key Daten"
mit solchem Equipment ( auch eingebaut ) verbunden werden.

Um hier wirklich flexibel zu werden steht für mich eine Überarbeitung der
Extension Platine an erster Stelle.
Dazu gehören dann NF Einschleifmöglichkeiten und auch Send und Return sowie das gesamte
ROUTING des NF Weges.
Da das Expander Gehäuse sicherlich dafür zu klein ist sollte hier - wenn - dann gleich auf ein
volle 19 " Format gegangen werden
Hammond H 112 auf Säulen
Wersi Spectra auf Chromsäulen (+ HX 3 im Bau)
Wersi Spectra im Prisma Gehäuse
Leslie 770
HX 3 B 3 look (mk 4 )
HX 2 auf Chromsäulen (mk 1)
HX 1 Labormuster von 2010 mit Röhrenvorstufe
WERSI HELIOS W2TV spezial + HX 3 (im Bau)

Alibaba100
Beiträge: 28
Registriert: 7. Jan 2016, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Mein Traum... Rhodes und Hammond-Sim zusammen

Beitragvon Alibaba100 » 25. Jan 2017, 19:43

....für mich kann ich sagen, dass ich mit der UHL höchst zufrieden bin.
Ich benutze aber noch ein Midi Masterkeyboard mit gewichteter Tastatur.
Auf einer Orgeltastatur kann ich nicht Klavier spielen. Und umgekehrt.
Deshalb ein Expander der besser ist, als das was man heute kaufen kann.
Beim HX3 hat es doch auch funktioniert.... :D

Blues und Gruss

Wolfgang
Zuletzt geändert von Alibaba100 am 26. Jan 2017, 04:35, insgesamt 1-mal geändert.
Hammond A100, Leslie 145, UHL X3-2, Roland VK7, Ventilator I, Studiologic SL 990 pro, Doepfer LMK II, Yamaha akust. Klavier
Kurzweil Micro Ensemble, GEM RPX, GEM Real Piano, 2 x Laney Linebacker K80, Jede Menge Kabel und Kleinzeugs....

happyfreddy
Beiträge: 1085
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Re: Mein Traum... Rhodes und Hammond-Sim zusammen

Beitragvon happyfreddy » 25. Jan 2017, 20:47

Bei solchem Unterfangen wird die erste Frage sein welches Klavier als " Basis " .
Die zweite - für mich schon die schwierigere - Überlegung dann wie eine
Hammermechanik umgesetzt werden soll, gerade in Bezug auf eine Dynamik.
Technologisch hat man bei heutigen Tastaturen es fast im Griff , aber eben nur fast.
Eine Überlegung in Richtung Fender Rhodes ist jedoch etwas völlig anderes als ein
herkömmliches Klavier / Flügel. Bei dieser Variante könnte man mit den Fatar Tastaturen des HX 3
noch leben. Der umgekehrte Weg hier eine Piano Tastatur für den HX 3 zu verwenden wird
sicherlich nicht auf große Resonanz stoßen.
Ich teile deshalb die Meinung daß es für jede Instrumentenart auch eine eigene Tastatur geben sollte,
eben weil es ein ganz anderes Spielgefühl ist und bleibt.
Hammond H 112 auf Säulen
Wersi Spectra auf Chromsäulen (+ HX 3 im Bau)
Wersi Spectra im Prisma Gehäuse
Leslie 770
HX 3 B 3 look (mk 4 )
HX 2 auf Chromsäulen (mk 1)
HX 1 Labormuster von 2010 mit Röhrenvorstufe
WERSI HELIOS W2TV spezial + HX 3 (im Bau)

Alibaba100
Beiträge: 28
Registriert: 7. Jan 2016, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Mein Traum... Rhodes und Hammond-Sim zusammen

Beitragvon Alibaba100 » 26. Jan 2017, 07:00

sic!

Grüsse

Wolfgang
Hammond A100, Leslie 145, UHL X3-2, Roland VK7, Ventilator I, Studiologic SL 990 pro, Doepfer LMK II, Yamaha akust. Klavier
Kurzweil Micro Ensemble, GEM RPX, GEM Real Piano, 2 x Laney Linebacker K80, Jede Menge Kabel und Kleinzeugs....

FrankHal
Beiträge: 23
Registriert: 5. Mai 2015, 21:00
Kontaktdaten:

Re: Mein Traum... Rhodes und Hammond-Sim zusammen

Beitragvon FrankHal » 26. Jan 2017, 08:46

Moin 8-)

wen es interessiert, ich habe einen alten Realpiano-Expander mit Midi Through vor meinen HX3 Zugriegelexpander geschaltet.

Ich habe zwei Doepfer D3M Masterkeyboards und bei dem einen dafür dessen Anschlagdynamik aktiviert.

Wenn ich Orgel spiele, stelle ich einfach den Realpiano-Expander Volume auf 0. Da sausen dann alle Midi-Signale durch zur Orgel,
die die Anschlagdynamik-Signale ignoriert, die stören aber auch nicht.

Wenn ich E-Piano spiele, dann drücke ich Zugriegel des Manuals rein. Damit bleibt ein Orgelmanual noch hörbar.

Die Anschlagdynamik des Doepfer D3M, obgleich sie funktioniert, ist allerdings ziemlich grauenhaft. Die Tastatur an sich, wäre
mir gerade bei den E-Piano-Sounds aber eigentlich sehr recht. Ich fände es sehr gut, wenn man alles über eine Tastatur
spielen könnte.

Das Realpiano klingt bei fast allen Sounds schlecht bis unterirdisch. Einzig und allein das Rhodes 1 finde ich noch ganz ok.
Das reicht mir, um auch mal klaviertypische Spielweisen auszuprobieren. Für professionelle Anwendungen würde ich den Sound
aber für zu schlecht empfinden. Ob dabei für einige Sounds eine gute Anschlagdynamik noch einiges ins Positive verändert,
vielleicht ist das so, kann ich nicht sagen.

Den einzigen aktuellen reinen Klavierexpander, die sind ja nicht sehr dick gesät, den ich soundmäßig für akzeptabel halte, ist der
Ketron Klavipro für 249 EUR. Der muss aber gänzlich über das Masterkeyboard bedient werden, was aber über die Möglichkeiten
des Doepfer D3M wohl gelingen sollte. Aber der Klavierexpander hat kein Midi-Through. So komfortabel zu schalten wie bei
mir geht das dann nicht mehr.

Gruß

Frank


Zurück zu „HOAX3 Discussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron