PROGRAMMIERTIPS CD LINIE

Moderator: happyfreddy

happyfreddy
Beiträge: 1393
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

PROGRAMMIERTIPS CD LINIE

Beitrag von happyfreddy » 7. Okt 2019, 20:57

In dieser Rubrik soll es um Dinge der Programmierung gehen die man in der
3 Bändigen Bedienungsanleitung vergeblich sucht.

Das betrifft nicht nur Modelle die vielleicht Ende der 80er angeschafft wurden und später
durch Software Updates auf aktuellem Stand gehalten wurden. In diesen Fällen sind ua auch
Funktionen möglich, die auf dem Bedienfeld in der Beschriftung noch nicht berücksichtigt werden
konnten. So zb Tasterkombinationen nach Einbau eines Livestyles mit ISP Hall oder die Umschaltung
der nun 4 Soundebenen BASIC 1 , BASIC 2 , LIVESTYLE 1 und LIVESTYLE 2 etc
Hammond H 112 auf Säulen
Wersi Spectra auf Chromsäulen (+ HX 3 im Bau)
Wersi Spectra im Prisma Gehäuse
Leslie 770
HX 3 B 3 look (mk 4 )
HX 2 auf Chromsäulen (mk 1)
HX 1 Labormuster von 2010 mit Röhrenvorstufe
WERSI HELIOS W2TV spezial + HX 3.5

happyfreddy
Beiträge: 1393
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

ERSTE STIMME STERN (*) ZWEITE STIMME

Beitrag von happyfreddy » 7. Okt 2019, 21:24

In jeder CD Orgel kann man die erste Stimme verdoppeln, indem man sie auf CHORUS stellt.
Damit wird gleichzeitig eine gewisse Schwebung zwischen beiden Stimmen erzeugt die man noch
durch Betätigen des SLALOM Reglers vergrößern kann.
Sobald man jedoch die zweite Stimme mit ON dazuschaltet verlischt die Chorus LED.
Es gibt jedoch einige SOUND MEMCARDs wo genau zwischen der ersten und zweiten Stimme
bei einem Presets dieser ominöse Stern ( * ) zu sehen ist und beide LEDs Chorus und zweite
Stimme ON leuchten. Das ist zB die Memcard ROM 1 SOUNDS oder bei der Software V 6.0 das
Preset STRINGS
Schaltet man jetzt mal die zweite Stimme aus und versucht sie wieder einzuschalten verlischt
die Chorus LED. Wieder aktivieren kann man es nur durch Druck auf das betreffende Preset.
Es muß also irgendeinen Trick geben dies zu ermöglichen ........

Dazu muß man zunächst die Systemparameter aufrufen und sich bis zur Funktion
CANCEL II + III durchtasten.
Diese Funktion wird dann mittels der Pfeiltaster von ON auf OFF geändert und einprogrammiert durch
Druck auf den Taster ENTER.

Dann ruft man das Preset mit Klangfarbe 1 * Klangfarbe 2 auf und kopiert dieses in ein Custom Preset.
Damit wird gleichzeitig auch der ominöse * mitkopiert - genau das was wir wollen.

Anschließend weist man der ersten Stimme eine neue Klangfarbe und auch der zweiten Stimme ebenfalls
eine neue gewünschte zu und speichert sie in diesem Custom Preset ab.
Anschließend kann man die Funktion CANCEL II + III wieder auf ON einprogrammieren.
Das Abschalten dieser Funktion war nur notwendig um verschiedene andere Klangfarben für die erste
und zweite Stimme festzulegen.

Je nach ausgewählten Klangfarben kann es passieren, daß diese einfach nicht erklingen wollen
obwohl ja aktiviert.
Dies kann man jedoch abändern was im folgenden Tip erklärt wird
Hammond H 112 auf Säulen
Wersi Spectra auf Chromsäulen (+ HX 3 im Bau)
Wersi Spectra im Prisma Gehäuse
Leslie 770
HX 3 B 3 look (mk 4 )
HX 2 auf Chromsäulen (mk 1)
HX 1 Labormuster von 2010 mit Röhrenvorstufe
WERSI HELIOS W2TV spezial + HX 3.5

happyfreddy
Beiträge: 1393
Registriert: 19. Jul 2012, 09:32
Kontaktdaten:

Der ominöse Punkt ( . ) vor der Rhytmusbezeichnung

Beitrag von happyfreddy » 7. Okt 2019, 21:43

Der kleine Punkt fällt eigentlich den wenigsten auf, vielmehr jedoch, daß sich komischerweise
alle drei Volumenregler des OM viel besser regeln lassen.
Ja sogar wenn zb als dritte Klangfarbe eine Posaune angewählt ist.
Ohne dieses Pünktchen kann man den Volumenregler III ziehen sooft man will , von Posaune
nichts zu hören außer volle Lautstärke bei aufgezogenem Brillianzregler III
In der Bedienungsanleitung steht rein garnichts wie man das einstellen kann - aber es geht
sonst wäre es ja nicht so auf etlichen Memcards. Ist Memcard angewählt erscheint dieser Punkt
mitten im großen Rechteck,vor dem Rhytmus, was besagt daß die Daten von der Memcard kommen.
Wären die aus dem Custombereich würde der kleine Punkt unter dem Stern stehen.

Dieses Pünktchen kann man einprogrammieren für jedes Preset des Custombereiches oder Memcard getrennt.
Das funktioniert sogar im BASIC Bereich - nur man kann dort halt nichts abspeichern
BASIC ist nunmal ROM Bereich der sich ( gottseidank ) nicht verändern läßt.

Das Aufrufen dieser Funktion " PUNKT " ist relativ einfach :
Man drückt bewußt den BANK TASTER und anschließend den EXIT Taster : es erscheint der Punkt
Abschalten geht genauso BANK Taster - EXIT Taster

Um ihn in einem Custom Preset abzuspeichern wird zunächst dieses Preset aufgerufen.
Anschließen wird der Punkt (s.o.) einprogrmmiert und danach das Preset wieder auf dem gleichen Platz
abgespeichert.
Danach schaltet man den Punkt wieder aus.
Ruft man jetzt dieses Preset auf erscheint der einprogrammierte Punkt wieder.
Bei anderen Preset ohne diesen Punkt verlischt er im Display wieder

Mit eingeschaltetem Punkt lassen sich alle drei Volumenregler des OM feinfühliger regulieren
egal mit welcher Klangfarbe belegt.
Hammond H 112 auf Säulen
Wersi Spectra auf Chromsäulen (+ HX 3 im Bau)
Wersi Spectra im Prisma Gehäuse
Leslie 770
HX 3 B 3 look (mk 4 )
HX 2 auf Chromsäulen (mk 1)
HX 1 Labormuster von 2010 mit Röhrenvorstufe
WERSI HELIOS W2TV spezial + HX 3.5

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast