Hammond T400

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Hammond T400

Hammond T400

Beitrag von Jesaiah » 17. Mär 2018, 06:43

Hallo zusammen,

ich sitze gerade an der Wiederbelebung einer T400, die ca. 20 Jahre lang gestanden hat.
Mit großartiger Hilfe von Gerhard M. von hammond.de habe ich das Meiste ausräumen können - Generator dreht, Zugriegel und Schalter funktionieren, Orgel klingt (nach T400, aber aie klingt).

2 Probleme und 2 Wünsche bleiben noch offen:

a) Probleme: Ton Nr. 50 tönt nicht. Wenn man die Taste niederdrückt, hört man ein "Tongemisch-Rauschen", wahrscheinlich das Übersprechen anderer Frequenzen, was m.E. bedeutet, dass die Signalführung zur Taste und die Verstärkung funktioniert. Dazu gehe ich heute noch an den Generator und messe mal die Spule von Ton 50 durch (Oszi habe ich leider nicht). Und wenn ich das nicht hinkriege, naja, meine Güte ... trotzdem spielbar.
Ärgerlicher ist, dass das Vibrato nicht geht. Der Vibratoscanner dreht scheinbar leicht und geräuschlos, und wenn man die Vibratoschalter durchprobiert, ändert sich auch die Klangfarbe deutlich. Aber es "vibriert" halt nix.
Auf Anregung GM sehe ich heute mal die Pins auf den PCB-Boards durch (ich hatte die Abdeckung herunten und die ganze Schalterkonsole bewegt, um an die Zugriegel zum Reinigen heranzukommen).

Tipps, an welchem PCB ich am besten mit dem Suche anfangen sollte, wären sehr willkommen.

b) Wünsche: Das eingebaute "Leslie" ist zwar nett und funktioniert auch gut (ein Fußschalter wäre allerdings Luxus...), was mir aber vorschwebt, wäre: Das (fast) fertige Signal drin abgreifen, durch einen externen Prozessor wie HK Rotosphere Tube leiten und dann zurück in den Main Amp der Orgel und über die Orgellautsprecher, die ja ganz gut sind, wiedergeben.

Haltet ihr das für realisierbar und sinnvoll? Und welches PCB / welche Pins wären die ersten Andockpunkte?

Besten Dank und Gruß aus Südösterreich

J

Nach oben